ISTAF und Plan International Gemeinsam gegen den Klimawandel

Gemeinsam noch mehr erreichen – dass das funktioniert, haben das ISTAF und die Kinderrechtsorganisation Plan International auch in diesem Jahr bewiesen. Nach erfolgreichen Aktionen wie der Finanzierung von 22 Baumschul-Projekten in Sambia konnte nun eine weitere Initiative gemeinsam abgeschlossen werden: 2023 wurde das ISTAF zum #beestaf – mit dem eigens hergestellten ISTAF Honig, dessen gesamte Verkaufserlöse in das Folge-Projekt „Imkereien für Sambia“ von Plan International gespendet wurden. 2.000 Euro kamen dank der Unterstützung der Fans zusammen, die symbolisch 25 Imkereien finanzieren.

Und das ist dringend notwendig, denn die verheerenden Auswirkungen des Klimawandels bedrohen in Sambia bereits jetzt die Lebensgrundlagen der Bevölkerung. In den vergangenen Jahren haben ausbleibende Ernten und geringe Erträge viele Familien in Armut gestürzt. Um dagegen zu wirken, bildet Plan International in Sambia junge Frauen und Männer in landwirtschaftlichen Berufen aus, die auch in Zeiten des Klimawandels ein gutes Einkommen erbringen. Hierzu zählt neben der nachhaltigen Landwirtschaft und Geflügelzucht und auch die Imkerei. In ihrer Ausbildung werden die angehenden Imker*innen in der Bienenzucht und im Umgang mit den Bienenvölkern geschult. Zudem lernen sie, wie sie Honig und Wachs herstellen und die fertigen Produkte vermarkten. Bereits seit 2018 engagiert sich das ISTAF gemeinsam mit Plan International für Projekte, die berufliche Perspektiven für junge Menschen weltweit fördern und gleichzeitig einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz leisten.

www.plan.de/istaf